WIKUS Annual Review 2023

WIKUS-Jahresrückblick 2022

Dynamische Entwicklungen der Weltwirtschaft prägten das Geschäftsjahr 2022. Die WIKUS-Sägenfabrik Wilhelm H. Kullmann GmbH & Co. KG rückte im volatilen Umfeld den Kunden in den Fokus und stellte die Weichen für die Zukunft – mit Erfolg.

Spangenberg, 05. Januar 2023: WIKUS blickt positiv in die Zukunft: Das Geschäftsjahr 2022 konnte erfolgreich abgeschlossen werden und ein guter Auftragsbestand verspricht das Erreichen der hoch gesteckten Absatzziele für 2023 – trotz weltweitem Krisenmodus und wechselhaften Märkten. Die Gründe für diese Entwicklungen: Prozessoptimierung, höchste Produktqualität „Made in Germany“ und vor allem partnerschaftliche Kundennähe, die bei der Entwicklung von Sägewerkzeugen und Services stets im Vordergrund steht. Dies bringt Mehrwerte für die Kunden, die sich mit WIKUS als Partner an ihrer Seite darauf verlassen können, auch in der Krise gut beraten zu sein.

Rückblick 2022: Was WIKUS die vergangen 12 Monate bewegte

Um Kundenbedarfen gerecht zu werden, braucht es Ansprechpartner vor Ort: So verstärkte WIKUS 2022 die Tochtergesellschaften WIKUS Nordic und WIKUS Canada mit strategischen Neubesetzungen und Personalerweiterungen. Auch bei WIKUS Austria gab es einen Wechsel: Der bisherige Geschäftsführer Harald Bauernfeind, der den Aufbau von WIKUS Austria maßgeblich vorangetrieben hat, wechselte in den wohlverdienten Ruhestand. Seine Nachfolge tritt Martin Käfer an, der bereits langjährige Führungserfahrung im Vertrieb von WIKUS AT mitbringt.

Die Veränderungen bei WIKUS Nordic und WIKUS Canada zahlen auf die internationale Vertriebsstrategie WIgrow25 ein. Ihre Ziele neben der Verstärkung des Kundenfokus: Nachhaltiges Wachstum und die Durchdringung der weltweiten Potentialmärkte. So ist die Neugründung der Tochtergesellschaft WIKUS SIERRAS CINTAS im mexikanischen Querétaro ein weiterer Meilenstein auf dem Weg, der hohen Nachfrage nach den WIKUS-Produkten erfolgreich und kundennah zu begegnen. Mit der neuen Niederlassung in Mexiko, die am 01. Februar 2023 die Arbeit aufnehmen wird, ist der global tätige Sägebandhersteller dann an insgesamt elf Standorten auf drei Kontinenten vertreten. Im Laufe des Jahres 2023 ist eine weitere Neugründung in Italien geplant.


v.l.n.r. Benjamin Scheiner & Heiko Wilken

Chief Sales Officer WIKUS Canada Ltd. 
Geschäftsführer WIKUS Nordic AB

Martin Käfer

Geschäftsführer WIKUS AUSTRIA GmbH

Alberto Enriquez

Chief Sales Officer WIKUS Mexico

Rafael Romero

Geschäftsführer WIKUS Mexico


Eine Neuerung gab es 2022 am Standort Deutschland für die Präzisions-Kreissägeblätter (PKSB): Erstmals wurde eine Produktsparte einer eigenen Vertriebsposition zugeordnet. Mit diesem strategischen Schritt stärkt WIKUS seine Position in diesem wichtigen Markt. Auch diese Entwicklung zahlt auf die Vertriebsstrategie WIgrow25 ein, die neben den Neubesetzungen auch konzernweit die Aus- und Weiterbildung von Fach- und Führungskräften sowie die Schaffung neuer Stellen in Produktion und Ausbildung am Firmensitz in Spangenberg beinhaltet.


WIKUS kann für die Produktsparte PKSB einen besonderen Erfolg verzeichnen: KREOS® und MIRUS® erzielten in der Kundenpraxis hervorragende Ergebnisse und trugen zu einer maximalen Steigerung von Effizienz in der Produktion bei. Anwender benötigten für 1000 Schnitte von schwer zerspanbaren Werkstoffen nur ein einziges MIRUS® Hochleistungs-Kreissägeblatt, wo bisher 10 HSS-Kreissägeblätter gebraucht wurden. Die Vorteile für die Kunden: hohe Standzeiten, Verbesserung von Kosten-pro-Schnitt und Preis-Leistungs-Verhältnis sowie Reduktion der Schnittkosten und Stillzeiten von Fertigungsanlagen.


Max Frank

Senior Vertriebsmanager für Präzisions-Kreissägeblätter WIKUS-Sägenfabrik


Über die technischen Eigenschaften der PKSB und des gesamten Produktportfolios von WIKUS können sich Kunden seit Februar 2022 im virtuellen 3D-Showroom schnell, detailliert und ortsunabhängig informieren. Auch Angebote können aus der Applikation heraus direkt angefordert werden. Die Online-Anwendung unterstreicht die Rolle von WIKUS als Innovationstreiber im Bereich digitaler Services. Die Applikation kommt im Rahmen der WIkademy® auch zu Schulungs- und Weiterbildungszwecken zum Einsatz.



Im August 2022 erweiterte WIKUS das Angebot der digitalen Services nochmals: Kunden haben nun die Möglichkeit, individuelle Produktkataloge online zu erstellen und können selbst entscheiden, zu welchen Produkten sie Informationen benötigen. Beide Services bieten mit Individualisierung und Unabhängigkeit von Zeit und Ort Vorteile für Kunden, die dem Bedarf nach mehr Flexibilität in der aktuellen Wirtschaftswelt entsprechen.


Gerade jetzt sind Produktions- und Liefersicherheit für Kunden von höchster Bedeutung: zwei Punkte, die WIKUS sicherstellen kann – trotz volatiler Markbewegungen, stetig steigender Nachfrage und Teuerung der Rohstoffe auf den Weltmärkten. Mit verschiedenen Maßnahmen, zu welchen neben einer Erhöhung der Maschinen- und Personalkapazitäten auch die Verbesserung der Fertigungsprozesse und die Reduktion des Ressourceneinsatzes gehören, erhielten Kunden 2022 nicht nur Sicherheiten, sondern auch Qualitätsverbesserungen bei den Produkten von WIKUS.
So wurden bereits Mitte 2022 die Bimetall-Sägebänder SKALAR® M42 und SELEKTA® GS M42 auf die neue Inlinefertigung umgestellt und mit einem optimierten Superfinish versehen. Das erhöht neben der Effizienz in der Produktion von WIKUS auch die Fertigungsgüte und damit die Qualität der Sägebänder. Weitere Produkte werden folgen.

Für 2023 sind weitere Investitionen in den Ausbau von Maschinenkapazitäten und in neue Fertigungstechnologie geplant, um der steigenden Nachfrage zu begegnen und die Lieferperformance zu verbessern.



Gleichzeitig lässt WIKUS seine Kunden von rückläufigen Preiseffekten am Weltmarkt profitieren: Nachdem sich der Preis für Warmbreitbandstahl abwärts bewegte, senkte WIKUS zum Jahresende seinen Teuerungszuschlag auf 0 %. Dieser war seit 2021 erhoben wurden, um die schwankenden Marktpreise für Rohstoffe ausgleichen zu können und weiterhin produktionsfähig zu sein.


Handlungen wie diese sind gerade im aktuellen Marktumfeld mit steigenden Energiepreisen keine Selbstverständlichkeit, doch setzte WIKUS frühzeitig gezielte Maßnahmen zur Energiereduktion um. So wurden Stromkontingente für das Jahr 2023 gesichert und die Zero-Gas-Strategie weiter vorangetrieben, um unabhängig vom Gasimport agieren zu können. 2022 erfolgte die Rezertifizierung der Qualitäts- und Energiemanagementsysteme, die WIKUS sowohl eine kontinuierlich exzellente Energieeffizienz sowie auch eine hervorragende Qualität im Unternehmen bestätigt.

Diese weltweit anerkannten Standards baut WIKUS weiter aus: Für die zweite Jahreshälfte 2023 wird eine ISO-Zertifizierung für Umweltmanagementsysteme angestrebt. Als weltweit agierendes Unternehmen setzt WIKUS damit ein Zeichen für Lieferanten und Partner für ein ganzheitliches, umweltschonendes Wirtschaften in der zerspanenden Industrie und hofft auf Nachahmer beim Weg in eine gemeinsame, erfolgreiche Zukunft.


Wie eine solche Zukunft der zerspanenden Industrie aussehen kann, war Thema beim ersten Branchentreffen in Spangenberg im Juni 2022. Das WIforum 2022 und die Partnerkonferenz nutzten gut 150 Kunden und Partner, um sich persönlich und in Diskussionsrunden mit Branchenkennern und WIKUS-Experten auszutauschen und Wissen zu teilen. Ob Strategien für Resilienz in volatilen Märkten, die Relevanz von Innovations- und Veränderungswillen oder mehr Agilität: Das Vor-Ort-Event zeigte in Vorträgen und Workshops Wege auf, wie sich produzierende Unternehmen für die Zukunft aufstellen können. Daneben gaben Exkursionen in die innovative Fertigungswelt und das WIKUS-Sägezentrum Einblicke in die Herstellung der innovativen Sägewerkzeuge.



Kundendialog, Service und Beratung stellte WIKUS auch bei der Messepräsenz während der AMB in Stuttgart in den Fokus: Die Experten besprachen mit den Standbesuchern, wie die passende Sägelösung ihren individuellen Zerspanungsprozess optimieren, die Effizienz erhöhen und so die Gesamtproduktivität ihres Unternehmens steigern kann.


Ausblick 2023: Mit Kundenfokus und Zukunftsoptimismus ins Jubiläumsjahr

Auch 2023 wird WIKUS weltweit auf Messen vertreten sein und den persönlichen Austausch mit Kunden und Partnern suchen. Sicherlich ein Jahreshighlight: die Weltleitmesse der Fertigungsindustrie EMO 2023, die in diesem Jahr in Hannover stattfinden und eine Plattform für inspirierende Gespräche bieten wird. Weiterhin stehen eine Vielzahl strategischer, zukunftsgerichteter Projekte, die sich aus der Unternehmensstrategie ergeben, auf der Agenda. So können Kunden sich darauf verlassen, dass sie mit WIKUS einen Partner haben, der weiterhin Stabilität und Zukunftswachstum in sich vereint und gemeinsam mit den Kunden die Branche gestalten und zu Erfolg führen will. Der positive Fokus auf die Zukunft wird WIKUS in ein Jubiläumsjahr begleiten, in welchem die Sägenfabrik ihr 65-jähriges Bestehen feiert.

WIKUS bedankt sich bei allen Kunden und Partnern für die langjährige Zusammenarbeit und wünscht einen erfolgreichen Start für 2023!

Presse-Kontakt

Diana Thiel, Marketingreferentin

Aktuelle Webseite / Sprache

Andere Webseiten

WIKUS FRANCE S.A.S.
WIKUS Nordic AB
WIKUS AUSTRIA GmbH
WIKUS Saw Technology, Corp
WIKUS Canada Ltd.
WIKUS Saw Technology (Shanghai) Co. Ltd
WIKUS India Pvt. Ltd.